Gransee, 21.05.2017, von Stefan Röhrich

Brand im Stadtwald Gransee

Technische Unterstützung durch das THW

Am 21.05.2017 gerieten im Stadtwald von Gransee drei Polter, das sind Holzstapel der Forstwirtschaft, in Brand. Die Feuerwehr wurde 14:00 alamiert und konnte den Brand mit Aufwand von 12 Löschfahrzeugen löschen. Die Einsatzkräfte kamen dabei aus den Feuerwehren von Gransee, Kraatz, Meseberg, Dannenwalde, Altlüdersdorf, Sonnenberg, Großwoltersdorf, Menz, Fürstenberg und Zehdenick.


Um 17:30 erhielt der THW OV Gransee den Einsatzauftrag für eine technische Hilfeleistung: Die Löscharbeiten der Polter sollten mit dem Kran unterstützt werden. Um 18:23 waren die Einsatzkräfte des THW mit einem LKW mit Ladekran und einem MTW am Einsatzort eingetroffen. Der Kran unterstützte die Löscharbeiten, indem er die Polter auseinander zog und hob, sodass die Feuerwehr diese vollständig an allen Stellen ablöschen konnten. Denselben Auftrag erfüllte auch einen weiteres Fahrzeug mit Kran vom Amtswirtschaftshof in Gransee.


Um 21:05 konnten die THW Einsatzkräfte wieder abrücken, und, nach Ankunft im Ortsverband und anschließender Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft, konnten diese ihren Dienst um 22:30 beenden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: