Oberkrämer, 06.06.2015, von Stefan Röhrich

Einsatz nach versuchter Sprengung eines Bankautomaten

Das Technische Hilfswerk schafft der Polizei Zugänge zur Spurensicherung

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag dem 4. Juni versuchten Unbekannte den Bankautomaten der Volksbank in Vehlefanz zu sprengen und haben dabei auch das Gebäude stark beschädigt.   

Die Polizei bat die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk um Unterstützung bei der Beweissicherung. Daraufhin begann am Freitag 08:00 die Durchführung von Räum- und Sicherungsarbeiten durch Einheiten des THW unter der Führung des Zugtrupps des zuständigen OV Gransee. Gegen 16:00 konnte der Einsatz erfolgreich abgeschlossen werden.

Eingesetzte Einheiten
EinheitOrtsverbandStärke
Fachgruppe RäumenOV Berlin-Spandau3
1. BergungsgruppeOV Berlin-Steglitz/Zehlendorf8
2. Bergungsgruppe, Typ BOV Berlin-Tempelhof/Schöneberg6
ZugtruppOV Gransee3
1. BergungsgruppeOV Gransee5

 

Insgesamt waren 26 Helfer im Einsatz. Der OV Gransee bedankt sich bei den Helfern der anderen Ortsverbände für die gute Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: